Sabine Tietjen

Sabine TietjenNachdem ich, von „Haus aus“ Soziologin, einige Jahre im Journalismus gearbeitet habe, verbinde ich nun das Schönste aus beiden Berufen: Menschen kennenzulernen, ihre Geschichten zu hören und darüber zu schreiben – über das Spannendste, was es gibt: das Leben selbst.

Schon immer wollte ich verstehen, warum Menschen so denken, fühlen, handeln, wie sie es tun. Wahrscheinlich gibt es kaum einen besseren und schöneren Weg, Verständnis für einen Menschen zu erlangen, als ihm zuzuhören.

Hinter jeder Lebensgeschichte verbirgt sich eine ganze Welt. Diese anderen Welten kennenlernen zu dürfen, die Welt immer wieder mit anderen Augen zu sehen, ist für mich die größte Bereicherung in meiner Arbeit. Ob mir ein Mensch aus seinem Leben erzählt und ich ihn als Biografin beim autobiografischen Arbeiten begleite, oder ob Zugehörige auf das Leben eines verstorbenen Menschen zurücksehen – es geht immer darum, einem Menschen in seiner Einzigartigkeit, seiner Individualität und Persönlichkeit gerecht zu werden.

Ich lebe in Berlin und bin Mitglied im Biographiezentrum, der Vereinigung deutschsprachiger Biographinnen und Biographen, und im Humanistischen Verband (HVD) Berlin-Brandenburg. Beim HVD Berlin-Brandenburg schloss ich 2021 eine Ausbildung zur Trauerrednerin ab. 2023 habe ich die Grundausbildung im NLP (Neuro-Linguistisches Programmieren) nach den Richtlinien des DVNLP mit dem Abschluss „Practitioner“ absolviert.

Biographiezentrum